Videokonferenzen terminieren, eröffnen und starten

Videokonferenzen terminieren, eröffnen und starten

Mit dem zeit­li­chen Start eines Online-Mee­tings habe ich mich in Blog und Buch bis dato nur in Bezug auf den Tech­nik-Check und die Pünkt­lich­keit näher beschäf­tigt – dabei gibt es noch eini­ges mehr zu bedenken!

Lücken, Puffer und Pausen

In einem Mee­ting von unter einer Stun­de wird mei­ner Erfah­rung nach i. d. R. … weiterlesen ...

Das Buch zum #Homeoffice

Sonderartikel

Online-Meetings mit Herz und Verstand – das Buch zum #Homeoffice

Wer die vie­len Arti­kel zum The­ma „Video­kon­fe­ren­zen und Online-Mee­tings“ aus die­sem Blog auch zusam­men­ge­fasst als Buch lesen möch­te, wird jetzt fün­dig: „Online-Mee­tings mit Herz und Ver­stand – 24 Prin­zi­pi­en für wirk­sa­me­re und ange­neh­me­re Video­kon­fe­ren­zen“ (Ama­zon) ist erschie­nen. Die über vie­le ein­zel­ne Arti­kel ver­teil­ten Inhal­te sind in Form eines Blogs nur schwer als Gan­zes zu lesen, erge­ben aber in der Sum­me durch­aus genug Inhalt zumin­dest für ein klei­nes Büch­lein. … weiterlesen ...

Vom Sinn und Unsinn virtueller Hintergründe

Vom Sinn und Unsinn virtueller Hintergründe

Eines der am häu­figs­ten genutz­ten Fea­tures kom­mer­zi­el­ler Video­kon­fe­renz-Soft­ware ist sicher­lich der vir­tu­el­le Hin­ter­grund: Alles, was sich nicht im Vor­der­grund des Video­bil­des bewegt, wird durch einen Algo­rith­mus aus­ge­blen­det und durch ein Bild ersetzt. Die ein­zel­nen Teil­neh­mer des Online-Mee­tings ver­set­zen sich so schein­bar bei­spiels­wei­se an den Strand, auf Raum­sta­tio­nen oder vor einen in der jewei­li­gen Cor­po­ra­te Iden­ti­ty „gebran­de­ten“ Hin­ter­grund. … weiterlesen ...

Virtuell präsentieren mit PowerPoint & Co.

Online virtuell präsentieren mit PowerPoint & Co.

In die­sem Blog wur­de ja schon viel über das Prä­sen­tie­ren und das Erstel­len und Gestal­ten von Prä­sen­ta­tio­nen geschrie­ben (vgl. „The­men­sei­te ‚Prä­sen­tie­ren‘ “). Eine Fra­ge, die mich schon seit eini­gen Mona­ten umtreibt, ist: Was davon ist anders im Fal­le einer Online-Prä­sen­ta­ti­on – und was gilt es even­tu­ell für die­sen Fall zu ergän­zen? … weiterlesen ...

Drei Anregungen für wirksamere Online-Präsentationen

Drei Anregungen für wirksame Online-Präsentationen Meiner persönlichen Erfahrung nach gibt es drei Hauptaspekte, denen man beim online Vortragen oder Präsentieren (noch mehr) Aufmerksamkeit widmen sollte: weiterlesen ...

Herausforderung „Hybride Meetings“

Herausforderung "hybride Meetings"

Mit Abnah­me zumin­dest der wahr­ge­nom­me­nen SARS-CoV-2-Infek­ti­ons­ge­fahr ent­steht fast zwangs­läu­fig ver­mehrt der Bedarf an hybri­den Sze­na­ri­en der (Zusammen‑)​Arbeit. Gera­de Orga­ni­sa­tio­nen, denen die (ja häu­fig sehr spon­ta­ne) groß­flä­chi­ge Ein­füh­rung des Home­of­fice beson­ders schwer­fiel, begin­nen jetzt, Tei­le der Beleg­schaft wie­der zurück ins Büro zu holen.

 … weiterlesen ...

Statt einer BarCamp-Session: „Schöner“ schreiben am Flipchart – das Skript zur Session

"Schöner" schreiben am Flipchart

In „nor­ma­len“ Jah­ren neh­me ich meist an etli­chen Bar­Camps und PM Camps teil – und zu spä­tes­tens jedem zwei­ten Camp habe ich einen gro­ßen Beu­tel vol­ler Stif­te und eine Map­pe mit Übungs­blät­tern dabei, um eine Ses­si­on mit dem Titel „Schö­ner“ schrei­ben am Flip­chart anzu­bie­ten. … weiterlesen ...

„Visurrhoe“ – oder: „vizTHINK vs. VIZthink“

"Visurrhoe" – oder: "vizTHINK" vs. "VIZthink"

Als ich Ende 2012 „Die Computermaler“ ver­öf­fent­lich­te, war die Idee des visu­el­len Den­kens („VizT­hink“) zumin­dest in mei­nem unmit­tel­ba­ren Umfeld noch eini­ger­ma­ßen exo­tisch, der Begriff „Sketch­no­tes“ war bei­spiels­wei­se gera­de erst gebo­ren (Goog­le Trends). Mike Rho­des (<http://​roh​de​sign​.com>) Buch „The Sketch­no­te Hand­book: The Illus­tra­ted Gui­de to Visu­al Note Taking“ erschien im Dezem­ber 2012 auf Eng­lisch. … weiterlesen ...