PowerPoint-Alternativen …

… oder war­um wir ver­mut­lich im Moment kei­ne brau­chen

Betrach­te ich die Rezep­ti­on mei­nes letz­ten Blog-Arti­kels, bin ich erstaunt: Wahr­ge­nom­men wor­den ist die­ser Arti­kel offen­bar vor allem als ein Arti­kel über „Power­Point-Alter­na­ti­ven“.

So war er nicht gemeint – und m. E. brau­chen wir für die „klas­si­sche“ Prä­sen­ta­ti­on auch kei­ne Alter­na­ti­ven zu Power­Point. … weiterlesen ...

Microsoft Office Sway – Slidedocs ohne Slides?

Vor eini­gen Tagen kün­dig­te Micro­soft „Sway“ als neu­es­tes Mit­glied der Office-Fami­lie an. Sway ermög­licht das Erstel­len und Tei­len von opti­miert für das jewei­li­ge End­ge­rät dar­stell­ba­ren, mul­ti­me­dia­len (Text‑)​Dokumenten in der Cloud. Einen schö­nen ers­ten Über­blick zur Funk­tio­na­li­tät des aktu­el­len Pre­views lie­fert die­ses Video der Office­Ga­ra­ge­Se­ries (die fast 18 Minu­ten loh­nen sich!) – an die­ser Stel­le erneut Fea­tures auf­zu­lis­ten oder über die Zukunft zu spe­ku­lie­ren erscheint also red­un­dant. … weiterlesen ...

Haiku Deck 2.4

Im Rah­men der Arti­kel­rei­he zur Prä­sen­ta­ti­ons­ge­stal­tung fand Hai­ku Deck bereits häu­fi­ger Erwähnung​7 – Grund genug, auch der neu­en Ver­si­on 2.4 einen Arti­kel zu wid­men.

Die aktu­el­le Ent­wick­lungs­rich­tung von Hai­ku Deck ist nach Dar­stel­lung der Ent­wick­ler vor allem durch eine Anwen­der-Umfra­ge geprägt, die im letz­ten Herbst durch­ge­führt wurde​8. … weiterlesen ...

Update (2): Haiku Deck 2.1

Vor weni­gen Tagen erschien die Ver­si­on 2.1 von Hai­ku Deck​2. Min­des­tens zwei der vie­len Neue­run­gen in Hai­ku Deck 2.1 sind mei­nes Erach­tens einen Kom­men­tar wert:

Fuß­no­ten:

  1. ↑ Zur Ver­si­on 2.0 vgl „Update: Hai­ku Deck 2.0″.
  2. ↑ Zur Ver­si­on 2.0 vgl „Update: Hai­ku Deck 2.0″.
 … weiterlesen ...

Guter Vortrag – trotz der Slides (Teil 5)

Seitenverhältnis

Eine der ers­ten Fra­gen, die sich beim Gestal­ten einer Folie stellt, ist die des Bild­for­mats: Die meis­ten Prä­sen­ta­tio­nen wer­den nach wie vor im „klas­si­schen“ auf den Film 13 und spä­ter das Fern­se­hen zurück­ge­hen­den Sei­ten­ver­hält­nis von 4:3 (1:1,)-Pro­duk­tio­nen im Fern­se­hen setzt sich die­ses For­mat auch für Bild­schir­me und Bea­mer zuneh­mend durch; dadurch ergibt sich häu­fig die Mög­lich­keit, 16:9-formatige Prä­sen­ta­tio­nen ver­lust­frei zu pro­ji­zie­ren – mehr Platz für Ihre Inhal­te! Auf der ande­ren Sei­te ent­steht bei einer im 16:9-Format erstell­ten Prä­sen­ta­ti­on bei Dar­stel­lung auf einem für 4:3 aus­ge­leg­ten Bea­mer am obe­ren und unte­ren Rand eine groß­flä­chi­ge sog. … weiterlesen ...

Update: Haiku Deck 2.0

Kaum ver­öf­fent­licht, schon ver­al­tet: Der Exkurs zu Hai­ku Deck (<http://​www​.hai​ku​deck​.com/>) in „Guter Vor­trag – trotz der Sli­des (Teil 2)“ benö­tigt drin­gend ein Update: Hai­ku Deck selbst hat ein Update erfah­ren und liegt nun­mehr in der Ver­si­on 2.0 vor. Neben vie­len Detail­ver­bes­se­run­gen und -erwei­te­run­gen wie zum Bei­spiel der nach mei­ner Mei­nung essen­ti­el­len Mög­lich­keit, Groß- und Klein­schrei­bung zu verwenden​5 und der voll­kom­men neu­en Mög­lich­keit, Dia­gram­me zu erstel­len, gibt es vor allem eine gro­ße Ver­än­de­rung: Mit Hai­ku Deck kön­nen jetzt auch Sli­de­u­ments6 erstellt wer­den:

Haiku Deck 2.0 - Slideuments - AufzählungszeichenHaiku Deck 2.0 - Slideuments - Nummerierung

So wenig sinn­voll ich ein qua­si tech­nisch durch­ge­setz­tes „Ver­bot“ von „bul­let points“ fand, so sehr fürch­te ich, dass ohne die­se Begren­zung Hai­ku Deck über kurz oder lang zu einem Prä­sen­ta­ti­ons­pro­gramm wie jedes ande­re wird​7 – das Expe­ri­ment, wirk­lich anders zu sein, ist mei­nes Erach­tens been­det. … weiterlesen ...

Guter Vortrag – trotz der Slides (Teil 2)

Lesen und zuhören

Erstaun­lich vie­le Präsentationen​11 haben den Cha­rak­ter von Slideuments​12, ähneln eher einem Text­do­ku­ment als einer die Vor­trags­in­hal­te unter­stüt­zen­den Visua­li­sie­rung. Was die ver­bal geäu­ßer­ten Inhal­te visu­ell beglei­ten soll­te, gibt eben die­se (schrift­lich) wie­der, wird zum in klei­nen „Foli­en-Häpp­chen“ par­al­lel zur Ver­ba­li­sie­rung dar­ge­reich­ten Redeskript – und erfüllt oft­mals auch genau die­se (bewusst oder nicht bewusst zuge­dach­te) Funk­ti­on: Das Sli­de­u­ment dient als „Ret­tungs­floss im auf­ge­wühl­ten Meer der Wor­te“ (vgl. … weiterlesen ...