Mobiles am Flipchart

Mobile First Cloud First - FlipchartAller­spä­te­stens seit Satya Nadel­la „mobi­le first, cloud first” zum Para­dig­ma des größ­ten Soft­ware­un­ter­neh­mens der Welt gemacht hat, ist klar: Ultra-mobi­le End­ge­rä­te in Kom­bi­na­ti­on mit gera­de­zu ubi­qui­tä­ren Cloud-Dien­sten ver­än­dern nicht nur die pri­va­te, son­dern zuneh­mend auch die geschäft­li­che IT-Nut­zung (übri­gens sehr schön visua­li­siert in einer von Nadel­la getwit­ter­ten Sketch­no­te). … weiterlesen ...

Inspiration im Schilderwald

Ich gehö­re zu den Men­schen, die ihr Leben nicht nur ohne Auto, son­dern sogar ohne Füh­rer­schein zu bestrei­ten versuchen​6. Ver­kehrs­zei­chen als symbolisch-​ikonische​7 Zei­chen sind mir dem­entspre­chend eigent­li­ch eher weni­ger prä­sent. … weiterlesen ...

Visueller Sprachwandel – ganz aktuell

Gibt es für etwas kein Wort, kann man erfah­rungs­ge­mäß nur schwer dar­über spre­chen. Spra­che deter­mi­niert poten­ti­ell das Denken​5 und erhält damit immer auch eine gesell­schaft­li­ch-poli­ti­sche Dimen­si­on – Geor­ge Orwells „Neu­sprech” („newspeak”) illu­striert die­sen Zusam­men­hang ein­drucks­voll. … weiterlesen ...

Buchauszug: Wörter einer Bildsprache – Server-Virtualisierung

Tim Themann: Die Computermaler: IT visualisieren - ganz spontanVisua­li­siert man aus dem Steg­reif an Flip­chart und Whi­te­board, ver­misst der von Micro­soft Visio und ähn­li­chen Pro­duk­ten ver­wöhn­te IT-Spe­zia­li­st oft die fer­ti­ge Bild­spra­che der mit der Soft­ware mit­ge­lie­fer­ten Sym­bol-Biblio­the­ken. … weiterlesen ...

Buchauszug: Menschen visualisieren

Tim Themann: Die Computermaler: IT visualisieren - ganz spontanEine Bild­spra­che zum Visua­li­sie­ren von IT-Infra­struk­tu­ren benö­tigt viele „visu­el­le Wör­ter” (vgl. z. B. die vie­len eher tech­ni­schen „Wör­ter” des „Lexi­kons” unter „Down­loads zum Buch”) – das Wort „Men­sch” wird dabei oft ver­ges­sen. … weiterlesen ...

Nicht-Zeichnen am Whiteboard

Die Ver­wen­dung von Magne­ten am Whi­te­board ist ein Thema, das in den „Com­pu­ter­ma­lern” prak­ti­sch keine Erwäh­nung findet​7, wie ich inzwi­schen finde, sogar gera­de­zu sträf­li­ch ver­nach­läs­sigt wird.

Beim Auf­räu­men mei­nes Schreib­tischs fand ich vor Kur­zem die Reste einer Idee, die ich Ihnen nicht vor­ent­hal­ten möch­te. … weiterlesen ...

Wolkenarten

Meteo­ro­lo­gen unter­schei­den schon sehr lange unter­schied­lich­ste Arten von Wol­ken – welt­weit nor­miert von der World Meteo­ro­lo­gi­cal Orga­niza­t­i­on (WMO). Eine ver­gleich­bar exak­te Defi­ni­ti­on unter­schied­li­cher „Wol­ken­ar­ten” exi­stiert in der IT nicht: Ob z.  … weiterlesen ...

Wirklich bildhafte Sprache

Mein Lateinlehrer​6 erzähl­te uns in einer sei­ner ersten Unter­richts­stun­den, es gebe im Vati­kan eine Stel­le, die dafür zustän­dig sei, dem Sprach­kor­pus des Latein neue Wör­ter hin­zu­zu­fü­gen, um die Ver­wend­bar­keit des Latein im moder­nen Leben sicher­zu­stel­len. … weiterlesen ...