Mobiles am Flipchart

Mobile First Cloud First - FlipchartAller­spä­te­stens seit Satya Nadel­la „mobi­le first, cloud first” zum Para­dig­ma des größ­ten Soft­ware­un­ter­neh­mens der Welt gemacht hat, ist klar: Ultra-mobi­le End­ge­rä­te in Kom­bi­na­ti­on mit gera­de­zu ubi­qui­tä­ren Cloud-Dien­sten ver­än­dern nicht nur die pri­va­te, son­dern zuneh­mend auch die geschäft­li­che IT-Nut­zung (übri­gens sehr schön visua­li­siert in einer von Nadel­la getwit­ter­ten Sketch­no­te). Damit, dass diese Tech­no­lo­gi­en und Kom­po­nen­ten aus moder­nen IT-Infra­struk­tu­ren nicht mehr weg­zu­den­ken sind, wer­den sie auch zwangs­läu­fig Gegen­stand vie­ler mei­ner Visua­li­sie­run­gen und damit fester Bestand­teil mei­nes visu­el­len Voka­bu­lars – sei es an Flip­chart oder White­board oder (wie in die­sen Bei­spie­len) in Sketch­no­tes.
public cloud hybrid cloud private cloud - Flipchart

Ein Ansatz zur Visua­li­sie­rung von unter­schied­li­chen „Typen” von Clouds („pri­va­te-”, „hybrid-” und „public cloud”) fin­det sich bereits seit Län­ge­rem in die­sem Blog; mobi­le End­ge­rä­te und vor allem deren Manage­ment wur­den bis­her (auch in den „Com­pu­ter­ma­lern”; vgl. S. 63) nur am Rande betrach­tet. Dies gilt es, nach­zu­ho­len:

  • Zeich­net man mobi­le End­ge­rä­te aus dem Steg­reif, kann man den Form­fak­tor (Smart­pho­ne oder Tablet​1) mehr oder min­der gut durch das Grö­ßen- und/​oder Sei­ten­ver­hält­nis andeu­ten; der Unter­schied zwi­schen Smart­pho­nes und „klas­si­schen” Mobil­te­le­fo­nen hin­ge­gen ist sehr ein­fach klar zu visua­li­sie­ren:Tablet Smartphone Mobile - Flipchart
    Beim Zeich­nen von mobi­len End­ge­rä­ten grund­sätz­lich die (Daten‑)Funkverbindung anzu­deu­ten, erscheint mir sehr sinn­voll: Gera­de der mobi­le Inter­net­zu­gang macht einen Groß­teil des Nut­zens die­ser Gerä­te aus – und bin­det sie in die zu visua­li­sie­ren­de IT-Infra­struk­tur ein. Dabei die für die Model­le der Neun­zi­ger­jah­re typi­sche „Stum­me­lan­ten­ne” zu zeich­nen mag ana­chro­ni­stisch wir­ken, dient aber der Deut­lich­keit.
  • Neben der Art des Gerä­tes ist sicher­lich häu­fig auch das ver­wen­de­te Betriebs­sy­stem ein wich­ti­ges Unter­schei­dungs­merk­mal, das mit visua­li­siert wer­den muss – vor allem, falls es um das Manage­ment der Gerä­te geht, das je nach Betriebs­sy­stem sehr unter­schied­lich sein kann. Im Falle von iOS und Andro­id bie­ten sich hier die gut (zumin­dest halb­wegs wie­der­erkenn­bar) zu zeich­nen­den Logos der Her­stel­ler bzw. Betriebs­sy­ste­me an; im Falle von Win­dows Phone emp­fiehlt sich die Unter­schei­dung der Ver­si­on (ggf. ergänzt um das Kür­zel „RT”):iOS Android Windows Phone - Flipchart
    Mobi­le End­ge­rä­te im Unter­neh­mens­um­feld soll­ten zen­tral gema­nagt wer­den, auch die Management-(Server‑)​Komponenten soll­ten Ein­gang in die Visua­li­sie­rung fin­den. Je nach Archi­tek­tur der jewei­li­gen Mobile Device Manage­ment”-(MDM‑)​Lösung gilt es, unter­schied­li­che Ser­ver-Funk­tio­nen visu­ell anzu­deu­ten; hier­zu soll­te eine zur jewei­li­gen Lösung pas­sen­de Bild­spra­che ent­wickelt wer­den. Nach mei­ner Erfah­rung bie­ten sich „visu­el­le Kom­po­si­ta” auf der Basis eines als Recht­eck ange­deu­te­ten Ser­vers und eines iko­ni­schen Hin­wei­ses auf die Funk­ti­on an:

    Mobile Device Management MDM MAM Server - Flipchart

Kom­bi­niert mit dem vor­han­de­nen Voka­bu­lar der „Computermaler”2, las­sen sich mit obi­gem Voka­bu­lar auch kom­ple­xe hybri­de Cloud-Archi­tek­tu­ren – in die­sem Bei­spiel eine hybri­de Manage­ment-Archi­tek­tur mit Micro­soft Win­dows Intu­ne – ein­fach und deut­lich visua­li­sie­ren:
Microsoft Windows Intune System Center Configuration Manager Mobile Device Management - Flipchart

Fuß­no­ten:

  1.  Der Über­gang zwi­schen die­sen Form­fak­to­ren wird aller­dings zuneh­mend flie­ßend, die Not­wen­dig­keit einer Unter­schei­dung nimmt damit natur­ge­mäß ab.
  2.  Unter ande­rem zu fin­den unter „Down­loads zum Buch”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*