Projektstatus-Reporting: Parkplätze statt Ampeln

Projektstatus-Reporting: Parkplätze statt Ampeln

(Projekt‑)​Status-Ampeln sind ein­di­men­sio­nal, „rot-grün-male­­risch“ (vgl. hier) und in Gelb weit­ge­hend nichts­sa­gend (vgl. hier) – ein guter Grund, sich nach alter­na­ti­ven Dar­stel­lungs­mög­lich­kei­ten umzu­se­hen. „Par­king Lot Charts“ bzw. „Par­king Lot Dia­grams“ schei­nen mir eine sol­che Alter­na­ti­ve zu sein

Mehr zum „Ampel-Fetisch“

Mehr zum Ampel-Fetisch

Update 13.11.2018: Eine gute Alter­na­ti­ve zur „Sta­­tus-Ampel“ sind übri­gens „Par­king Lot Charts“. – Absei­ti­ges, so ver­sprach ich in mei­nem Jubi­lä­ums-Arti­­kel, wer­de in die­sem Blog künf­tig zuguns­ten von Kon­­kret-Prak­­ti­­schem in den Hin­ter­grund tre­ten – ganz ver­mei­den kann ich es aber offen­kun­dig nicht. Und wei­ter­le­sen Mehr zum „Ampel-Fetisch“

Der „Ampel-Fetisch“ im ProjektMANAGEMENT

Der "Ampel-Fetisch" im ProjektMANAGEMENT

Update 13.11.2018: Eine gute Alter­na­ti­ve zur „Sta­­tus-Ampel“ sind übri­gens „Par­king Lot Charts“. – Ein mir gut bekann­ter Sechs­jäh­ri­ger hat ein Fai­ble für Ampeln – jede der gera­de in Ham­burg nicht unbe­dingt sel­te­nen „Licht­si­gnal­an­la­gen“ muss ein­zeln inspi­ziert und kom­men­tiert wer­den; kleins­te Beson­der­hei­ten wei­ter­le­sen Der „Ampel-Fetisch“ im Pro­jekt­MA­NAGE­MENT