Nicht-Zeichnen am Whiteboard

Die Ver­wen­dung von Magne­ten am Whi­te­board ist ein Thema, das in den „Com­pu­ter­ma­lern” prak­ti­sch keine Erwäh­nung fin­det7, wie ich inzwi­schen finde, sogar gera­de­zu sträf­li­ch ver­nach­läs­sigt wird.

Beim Auf­räu­men mei­nes Schreib­tischs fand ich vor Kur­zem die Reste einer Idee, die ich Ihnen nicht vor­ent­hal­ten möch­te. … weiterlesen ...

Inspiration

Einen neuen Begriff an Whi­te­board oder Flip­chart spon­tan zu visua­li­sie­ren, schei­tert nach mei­ner per­sön­li­chen Erfah­rung oft­mals an man­geln­der (spon­ta­ner) Krea­ti­vi­tät. Eine gut zei­chen- und vor allem erkennbare3 bild­haf­te Meta­pher für etwas zu fin­den, ist gera­de beim Prä­sen­tie­ren aus dem Steg­reif nicht immer ein­fach. … weiterlesen ...

Ein Flipchart am Flipchart

„Wie zeich­net man eigent­li­ch ein Flip­chart?” – eine auf den ersten Blick über­ra­schen­de Frage, die mir ein Teil­neh­mer eines Visua­li­sie­rungs-Trai­nings stell­te. … weiterlesen ...

Wolkenarten

Meteo­ro­lo­gen unter­schei­den schon sehr lange unter­schied­lich­ste Arten von Wol­ken – welt­weit nor­miert von der World Meteo­ro­lo­gi­cal Orga­niza­t­i­on (WMO). Eine ver­gleich­bar exak­te Defi­ni­ti­on unter­schied­li­cher „Wol­ken­ar­ten” exi­stiert in der IT nicht: Ob z.  … weiterlesen ...

Wirklich bildhafte Sprache

Mein Latein­leh­rer6 erzähl­te uns in einer sei­ner ersten Unter­richts­stun­den, es gebe im Vati­kan eine Stel­le, die dafür zustän­dig sei, dem Sprach­kor­pus des Latein neue Wör­ter hin­zu­zu­fü­gen, um die Ver­wend­bar­keit des Latein im moder­nen Leben sicher­zu­stel­len. … weiterlesen ...