Mehr Folien!

Mehr Folien!

Der wohl häu­fig­ste wohl­ge­mein­te Rat­schlag zur Ver­mei­dung von „Death by Power­Point” ist, die Anzahl der Foli­en zu begren­zen – ent­we­der abso­lut (z. B. „höch­stens 15”) oder rela­tiv (bspw. „pro 5 Minu­ten eine Folie”). Bei­des ist m. E. nicht nur Unsinn, son­dern womög­li­ch gar extrem kon­tra­pro­duk­tiv: … weiterlesen ...

Animationen und Folienübergänge – „buntes Gezappel” oder wirksames Stilmittel?

Die wenig­sten Men­schen nut­zen die fort­ge­schrit­te­ne­ren Mög­lich­kei­ten von Word und Excel. Bei Power­Point scheint mir das völ­lig anders zu sein: Auch noch die ver­steck­te­ste Mög­lich­keit wird genutzt – gera­de, wenn es um Ani­ma­tio­nen und Foli­en­über­gän­ge geht. Es hat manch­mal schon etwas von „Schau mal, was ich Tol­les gemacht hab’”.

 … weiterlesen ...