Haftnotizen mal andersherum

Haft­no­ti­zen basie­ren auf zwei Kom­po­nen­ten: einem Stück meist far­bi­gen Papiers (nicht beson­ders inno­va­tiv) und einem spe­zi­el­len Haft­kleb­stoff (eine durch­aus inno­va­ti­ve Seren­di­pi­tät; vgl. hier), der in einem schma­len Strei­fen auf einen Rand des Papiers auf­ge­tra­gen wurde. Dass Papier auch „ein­zeln” ohne Haft­kle­ber erhält­li­ch ist, ist tri­vi­al – wenig bekannt ist aller­dings, dass der Haft­kle­ber eben­falls „ein­zeln” erhält­li­ch ist – z. B. vom Post-it-Erfin­der 3M als Kle­be­stift oder in der Spray­do­se.

Die bei­den „Zuta­ten” für Haft­no­ti­zen getrennt von­ein­an­der zur Ver­fü­gung zu haben, eröff­net unge­ahn­te Mög­lich­kei­ten – nicht nur, dass man Haft­no­ti­zen unter­schied­lich­ster Art selbst her­stel­len kann, man kann die Funk­tio­na­li­tät auch quasi umkeh­ren: Ein Flip­chart oder eine mit Papier bespann­te Pinn­wand („Mode­ra­ti­ons­wand”), die voll­stän­dig oder in Strei­fen mit Haft­kle­ber bestri­chen oder besprüht1 wurde, wird zu einer „Pinn­wand ohne Pins”​2, an der sich Mode­ra­ti­ons­kar­ten o. ä. belie­big posi­tio­nie­ren und auch umsor­tie­ren las­sen – ähn­li­ch wie die hier bereits vor­ge­stell­ten Stat­tys Notes her­vor­ra­gend geeig­net für alle Metho­den, die mit „sam­meln und sor­tie­ren” zu tun haben. Unge­eig­net ist diese Tech­nik aller­dings, sobald man auf der Flä­che auch direkt zeich­nen oder schrei­ben möch­te: Dabei stört die Kleb­stoff­be­schich­tung und ver­klebt schlech­te­sten­falls die Filz­spit­ze des Stif­tes.

Eine schö­ne Samm­lung von Anwen­dungs­mög­lich­kei­ten für Post-its fin­det sich übri­gens bei 3M unter <http://​www​.post​-it​.com/​w​p​s​/​p​o​r​t​a​l​/​3​M​/​e​n​_​U​S​/​P​o​s​t​I​t​N​A​/​H​o​m​e​/​I​d​e​a​s​/​C​o​l​l​a​b​o​r​a​t​i​o​n-Central/> – vie­les davon funk­tio­niert mit der „Anti-Haft­no­tiz” noch bes­ser!

Fuß­no­ten:

  1.  Eini­ge Quel­len zur Geschich­te der Post-its behaup­ten übri­gens, ein sol­ches „sticky bul­le­tin board” sei die erste Anwen­dung des Haft­kle­bers gewe­sen und den Post-its gewis­ser­ma­ßen vor­aus­ge­gan­gen.

Ein Kommentar zu “Haftnotizen mal andersherum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*