Guter Vorsatz: Moderationsschrift lernen und üben

Übungsblatt Moderationsschrift lernen und übenEine eini­ger­ma­ßen ästhe­ti­sche und vor allem les­ba­re Schrift ist nicht nur ein wich­ti­ges Mit­tel der visu­el­len Kom­mu­ni­ka­ti­on an Flip­chart und Whi­te­board, son­dern nach mei­nem Emp­fin­den auch ein Aus­druck von Ernst­haf­tig­keit1 und Wert­schät­zung2 des „Publi­kums”. An der eige­nen Hand­schrift zu arbei­ten, eine sau­be­re Mode­ra­ti­ons­schrift zu ler­nen und zu üben, ist also (nicht nur zum neuen Jahr) ein wirk­li­ch guter „guter Vor­satz”. Pünkt­li­ch zum Jah­res­wech­sel fin­den sich jetzt unter „Down­loads zum Buch” neben den Hin­wei­sen zum „schön” Schrei­ben auch zusätz­li­ch Übungs­blät­ter zum Üben und Ler­nen der „Mode­ra­ti­ons­schrift„3. Die Übungs­blät­ter basie­ren auf dem klas­si­schen „Flip­chart-Karo” von 2,5 cm, zusätz­li­ch gibt es Hilfs­li­ni­en als Ori­en­tie­rung vor allem für die Ober- und Unter­län­gen. Für den Fall, dass man nicht weiß, was man schrei­ben soll (eine gute Ent­schul­di­gung, nicht wirk­li­ch zu üben), gibt es bei­spiel­haft eini­ge Pang­ram­me – und damit auch keine Ent­schul­di­gung mehr ;‑)​.

Fuß­no­ten:

  1.  Wenn es nicht les­bar ist, kann es nicht wirk­li­ch wich­tig sein.
  2.  Falls wir ihm/​ihr als Publi­kum wich­tig wären, würde sie/​er sich (mehr) Mühe geben
  3.  Wie auch im Buch beruht die ver­wen­de­te Mode­ra­ti­ons­schrift auf der frei ver­wend­ba­ren Mode­ra­ti­ons­schrift der Firma Neu­land, zu fin­den unter <http://​www​.blog​.neu​land​.com/​f​u​r​-​d​e​n​-​c​o​m​p​u​t​e​r​-​n​e​u​l​a​n​d-schrift/> (Update 19.02.2014: URL aktua­li­siert).

2 Kommentare zu “Guter Vorsatz: Moderationsschrift lernen und üben

  1. …die ori­gi­nal Hand­schrift die der Neu­land-Schrift zu Grun­de liegt ist ist übri­gens die mei­nes Vaters „Hans Die­t­er Bittner/​Grafiker” und wurde von ihm ent­wickelt.. er besitzt auch noch die ori­gi­nal Schrift­blät­ter!

    • Guten Mor­gen,

      oh, das klingt sehr span­nend: Ich fände es total inter­es­sant, zu erfah­ren wann, zu wel­chem Zweck und mit wel­chen Grund­sät­zen im Hin­ter­kopf diese Schrift ent­wickelt wurde. Es würde mich freu­en, wenn Sie dazu ein paar Zei­len schrei­ben könn­ten!

      Viele Grüße

      Tim The­mann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*