Karo auch in Groß

Schö­nes Schrei­ben und Zeich­nen ist nach mei­ner Erfah­rung am bes­ten auf karier­ten Medi­en mög­lich. Flip­chart-Papier ist häu­fig kariert​1, arbei­tet man jedoch an Mode­ra­ti­ons­wän­den, hat man meist das frag­wür­di­ge Ver­gnü­gen, auf brau­nem „Pack­pa­pier“ visua­li­sie­ren zu müs­sen. Auch wenn ich schon häu­fi­ger den Rat gehört habe, mich doch an der leich­ten Lini­en­struk­tur des Papiers selbst zu ori­en­tie­ren: für eine grö­ße­re Zeich­nung wäre karier­tes Papier auch an einer Mode­ra­ti­ons­wand wirk­lich hilf­reich, scheint jedoch fast nir­gend­wo erhält­lich. Diese Lücke schließt der Mode­ra­to­ren­shop mit dem eigens pro­du­zier­ten „Mode­ra­tio Pinn­wand­pa­pier“, das zum einen nicht das „klas­si­sche“ (jedoch nicht zwangs­läu­fig geeig­ne­te) Braun des „Pack­pa­piers“ auf­weist und zum ande­ren mit dem sel­ben Ras­ter kariert ist, wie man es von Flip­chart-Papier gewöhnt ist.

Fuß­no­ten:

  1.  White­boards hin­ge­gen sind lei­der in den sel­tens­ten Fäl­len kariert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*