Die Computermaler

Themenseite „Mindmapping“

Die wohl bekann­tes­te spe­zi­fi­sche Metho­de des visu­el­len Den­kens ist das Mind­map­ping. Nach­dem Tony Buzan (<http://​www​.tony​bu​zan​.com>) das Mind­map­ping im Jah­re 1974 in der Fern­seh­se­rie (und dem gleich­na­mi­gen Buch) „Use Your Head“​1 der Öffent­lich­keit vor­stell­te, trat die­se Metho­de schnell den Sie­ges­zug um die Welt an.

Trotz oder gera­de wegen ihrer Ver­brei­tung nicht nur im Bil­dungs­um­feld, son­dern auch im geschäft­li­chen Kon­text lohnt sich mei­nes Erach­tens eine kri­ti­sche Betrach­tung die­ser Metho­de:

Hat eine Metho­de erst ein­mal eine gewis­se Ver­brei­tung erreicht, wird sie fast zwangs­läu­fig Opfer von Maslows Ham­mer – sie fin­det zuneh­mend mehr oder min­der unre­flek­tiert Anwen­dung für fast alles.