Die Computermaler

Themenseite „Fotoprotokolle“

Das Ver­gäng­li­che kon­ser­vie­ren zu wol­len ist ein Ur-The­ma der Menschheit​1. Work­shops und Mee­tings in Form von Pro­to­kol­len zu doku­men­tie­ren, hat getreu dem Mot­to „Wer schreibt, der bleibt“​2 eine dem­entspre­chend lan­ge Tra­di­ti­on. Sind die Inhal­te des Mee­tings nun eher visu­ell geprägt, wird das Pro­to­kol­lie­ren umso dring­li­cher: Visua­li­sie­run­gen auf dem White­board sind per se ver­gäng­lich, aber auch Flip­chart-Zeich­nun­gen und Visua­li­sie­run­gen auf Mode­ra­ti­ons­wand oder Mode­ra­ti­ons­kar­ten an der Pinn­wand möch­te man nicht end­los lan­ge in ihrer phy­si­schen Form auf­be­wah­ren – und an die Teil­neh­mer ver­schi­cken las­sen sie sich in ihrer Urform schon gar nicht. Es emp­fiehlt sich also, ein Foto­pro­to­koll anzu­fer­ti­gen. Davon han­delt die­se The­men­sei­te, die unter­schied­li­che Arti­kel aus die­sem Blog zusam­men­fasst:

Die Kom­bi­na­ti­on aus Text und Bild regt die Kogni­ti­on an und macht es ein­fa­cher, sich an Infor­ma­tio­nen zu erin­nern (zur Wir­kung der Text-Bild-Kom­bi­na­ti­on vgl. hier). Ein kom­men­tier­tes Foto­pro­to­koll im Anschluss an eine Bespre­chung oder einen Work­shop zu ver­schi­cken, ermög­licht den Teil­neh­mern eine zusätz­li­che Wie­der­ho­lung – auch der visu­el­len Sin­nes­ein­drü­cke! Las­sen Sie die­se Mög­lich­keit nicht unge­nutzt – machen Sie es sich zur Ange­wohn­heit, alle Visua­li­sie­run­gen an White­board und Flip­chart zu doku­men­tie­ren. Um an das ein­gangs zitier­te Sprich­wort anzu­schlie­ßen – selbst, falls Sie spä­ter kein Foto­pro­to­koll erstel­len: Es bleibt nicht nur, wer schreibt, es bleibt sicher­lich auch, wer foto­gra­fiert.

Fuß­no­ten:

  1.  Und mit der Digi­ta­li­sie­rung fast aller Infor­ma­tio­nen gleich­zei­tig ein­fa­cher und kom­pli­zier­ter gewor­den.
  2.  Den Urhe­ber die­ses Sprich­wor­tes könn­te ich lei­der nicht ermit­teln – ich bin für jeden Hin­weis dank­bar.