Inspiratives

So sehr ich das Visu­el­le in der Kom­mu­ni­ka­ti­on liebe, so sehr hasse ich den über­mä­ßi­gen und unge­ziel­ten Ein­satz von Clip­art. Ist eine gute Visua­li­sie­rung quasi visu­el­le Prosa6, grenzt der Ein­satz von Clip­art oft­mals an visu­el­le Logor­rhoe: Ver­meint­lich pas­sen­de Clip­art wird oft nach­träg­lich über den inhalt­lich bereits fer­ti­gen Foli­en­satz „gestreut” – ganz so, als müsse jede Folie min­de­stens eine visu­el­le Dar­stel­lung ent­hal­ten. … weiterlesen ...

Buchauszug: Wörter einer Bildsprache – Server-Virtualisierung

Tim Themann: Die Computermaler: IT visualisieren - ganz spontanVisua­li­siert man aus dem Steg­reif an Flip­chart und White­board, ver­misst der von Micro­soft Visio und ähn­li­chen Pro­duk­ten ver­wöhn­te IT-Spe­zia­list oft die fer­ti­ge Bild­spra­che der mit der Soft­ware mit­ge­lie­fer­ten Sym­bol-Biblio­the­ken. … weiterlesen ...

Nicht-Zeichnen am Whiteboard

Die Ver­wen­dung von Magne­ten am White­board ist ein Thema, das in den „Com­pu­ter­ma­lern” prak­tisch keine Erwäh­nung findet​7, wie ich inzwi­schen finde, sogar gera­de­zu sträf­lich ver­nach­läs­sigt wird.

Beim Auf­räu­men mei­nes Schreib­tischs fand ich vor Kur­zem die Reste einer Idee, die ich Ihnen nicht vor­ent­hal­ten möch­te. … weiterlesen ...